"Schnell zurück auf die Straße"

Ihr Anwalt für Verkehrsrecht in Stuttgart

Sie wurden geblitzt, in einen Unfall verwickelt oder Ihnen steht ein MPU-Verfahren bevor?
Rechtsanwalt Milutin Zmijanjac ist der Experte, den Sie brauchen. Als einer der TOP-Rechtsanwälte für Verkehrsrecht in Deutschland vertritt er Sie in allen Belangen des Verkehrsrechts und steht als starker Partner an Ihrer Seite.

 

  • Bewährte Beratungsqualität: Stern-Topanwalt für Privatmandanten im Verkehrsrecht 2021 und 2022
  • Hohe Fachexpertise: Fachanwalt für Verkehrsrecht & Dozent für Rechtsanwaltsfortbildungen
  • Schnelle Lösung: Rechtsanwalt Zmijanjac löst Ihr verkehrsrechtliches Anliegen

"Meister seines Faches und absolut empfehlenswert. Wurde bis jetzt immer positiv überrascht mit den Ergebnissen. Reibungslose Abwicklung zu jeder Zeit. Immer wieder gerne als Anwalt mein Ansprechpartner"

H. Akin

Google Rezension

Weshalb Sie einen Fachanwalt für Verkehrsrecht einschalten sollten


Fahrerlaubnis schützen

Behalten Sie Ihre Fahrerlaubnis, um Probleme im Beruf oder im Privatleben zu vermeiden. 

Strafmaß minimieren

Bei frühzeitigem Eingreifen kann positiv auf das Strafverfahren eingewirkt werden. 

MPU-Probleme lösen

MPU angeordnet / durchgefallen? Die MPU-Beratung von RA Zmijanajc beugt Problemen vor. 

Mein Leistungsspektrum als Verkehrsanwalt


Das kann ich für Sie tun:

Verkehrsstrafrecht

Gegen Sie wird in einem Strafverfahren ermittelt oder Sie haben bereits einen Strafbefehl / Anklage wegen eines Verkehrsdelikts erhalten? Rechtsanwalt Zmijanjac berät, vertritt und verteidigt Sie konsequent: 

Klassische Delikte im Verkehrsrecht sind: 

  • Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (§ 142 StGB)
  • Fahrlässige, vorsätzliche Gefährdung des Straßenverkehrs (z.B. Alkohol- und Drogenfahrt) (§ 315c StGB) 
  • Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr (§ 315b StGB)
  • Nötigung (§ 240 StGB)
  • Autorennen (§ 315d StGB)
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis (§ 21 StVG)
  • Fahrlässige Körperverletzung (§ 229 StGB) oder Tötung im Straßenverkehr (§ 222 StGB)

Bußgelder und Punkte

Kurz nicht aufgepasst und über Rot gefahren? Hohe Bußgelder und Punkte in Flensburg sind schnell erreicht. Ab 8 Punkten wird die Fahrerlaubnis entzogen? Als Fachanwalt für Verkehrsrecht weiß ich, was zu tun ist. Typische Delikte sind: 

  • Handy am Steuer

  • Alkohol am Steuer

  • Fahren unter Cannabis 

  • Fahren unter BtM

  • Geschwindigkeitsüberschreitungen

  • Rote Ampeln

  • Einspruch gegen Bußgeld

MPU, ärztliches Gutachten & Co. 

Sie wurden mit Cannabis oder Alkohol am Steuer erwischt? Sie sind vielleicht Cannabispatient oder z.B. Diabetiker und es wurde von der Fahrerlaubnisbehörde eine MPU oder ein ärztliches Gutachten angeordnet?  Hier stehe ich Ihnen mit Rat und Tat und meiner fachlichen Expertise zur Seite und entwickle, die optimale, rechtlich mögliche Lösung. 

Fahrerlaubnis-Entziehung & Fahrverbot

Sie sind auf Ihren Führerschein angewiesen und können aus beruflichen oder privaten Gründen keineswegs darauf verzichten? Als Fachanwalt für Verkehrsrecht setze ich mich dafür ein, dass das nicht passiert. 

Bei folgenden Themen kann ich Sie unterstützen:

  • Vertretung bei MPU-Angelegenheiten 
  • Vertretung bei Anordnung eines ärztlichen Gutachtens
  • Vertretung von Cannabispatienten
  • Vertretungen in allen anderen Fahrerlaubnis-Angelegenheiten
  • Fahrerlaubnis auf Probe
  • Entziehung wegen Punktegrenze
  • Wiedererteilung der Fahrerlaubnis
  • Ausländische Fahrerlaubnis

Ich bin für Sie im Einsatz!


Als erfahrener Fachanwalt für Verkehrsrecht in Stuttgart und Umgebung betreue ich meine Mandanten auch bundesweit in allen verkehrsrechtlichen Belangen.

Mit meiner spezialisierten Expertise in diesem Bereich, gebe ich nicht nur Fortbildungen und Lehrgänge für andere Rechtsanwälte, sondern vertrete auch meine Mandanten erstklassig. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung und Spezialisierung bin ich Ihr kompetenter Ansprechpartner in allen Belangen des Verkehrsrechts.

Was tun nach einem Unfallschaden?


Ich wickle Ihren Unfallschaden kompetent und effizient ab. Als seit 2004 im Verkehrsrecht tätiger und spezialisierter Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Dozent und Fachbuchautor kenne ich sämtliche, Ihnen zustehenden Ansprüche und mache diese konsequent geltend.

 
Konsequent bedeutet in diesem Zusammenhang, dass ich rechtlich fundiert Ihre Ansprüche feststelle, diese gegenüber dem Gegner beziffere und durchsetze. Auf Einwände der Versicherer entwickle ich passende Vorgehensweisen, bzw. berücksichtige ich sie von Anfang an in der Fallbearbeitung, um eine effiziente Schadensabwicklung zu gewährleisten. 


Ich bin ausschließlich auf Geschädigtenseite tätig und vertrete keine Versicherer im Rahmen der Schadenregulierung!


Neben der Unfallschadensregulierung umfasst mein Tätigkeitsfeld ebenso das Kaskorecht, das Regressrecht, sowie das Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrecht.


Als Anwalt für Verkehrsrecht kenne ich nicht nur Ihre Rechte, ich kenne auch die prozessualen Besonderheiten und Möglichkeiten, um Ihnen die bestmögliche rechtliche Verteidigung zu garantieren.
Anwalt Unfall Stuttgart
  • Personengroßschäden
  • Sachschaden (Reparaturkosten & Totalschaden etc.)
  • Schmerzensgeld
  • Haushaltsführungsschaden
  • Unterhaltsschaden
  • Hinterbliebenengeld
  • Verdienstausfall

Welche Konsequenzen drohen nach Verkehrsdelikten?


Delikte im Verkehrsstrafrecht

Nicht jedes Fehlverhalten im Straßenverkehr ist direkt eine Straftat. Auch einfache Verkehrsdelikte werden im Verkehrsrecht behandelt und sind im Ordnungswidrigkeitsgesetz (OWiG) oder im Strafgesetzbuch (StGB) festgehalten.

Je nach Art der Ordnungswidrigkeit oder Straftat müssen Sie bei Verkehrsdelikten mit folgenden Strafen rechnen:

  • Bußgelder
  • Geld- oder Freiheitsstrafen
  • Punkte
  • Fahrverbot
  • Entziehung der Fahrerlaubnis
  • Sperrfrist für die Wiedererteilung
  • Anordnung der MPU

Neben der Art, ist auch die Schwere der Tat ausschlaggebend für die Höhe der Strafe. In vielen Fällen ist es jedoch möglich, die strafrechtlichen Folgen zu mindern oder sogar abzuwehren. Ein versierter Anwalt für Verkehrsrecht kennt Ihre Möglichkeiten und wird Ihr Strafmaß auf das gesetzlich geregelte Minimum reduzieren können.

Der Unterschied zwischen Fahrverbot und Fahrerlaubnisentzug


Die häufigste Art, seinen „Führerschein zu verlieren“, ist das Fahrverbot. Das Fahrverbot kann auf zwei Wegen erteilt werden:
Als Folge eines Verstoßes im Straßenverkehr, wie z.B.:

Das Fahrverbot wird in diesem Fall mit dem Bußgeldbescheid angeordnet. Die Dauer beträgt 1 bis maximal 3 Monate.

Als Nebenstrafe bei Straftätern, wie z.B. bei:

  • Diebstahl
  • Sachbeschädigung 

Die Dauer beträgt in solchen Fällen 1 bis maximal 6 Monate.

Anwalt Fahrverbot

Die Entziehung der Fahrerlaubnis ist die deutlich härtere Maßnahme, bei der nicht nur der Führerschein entzogen wird, sondern auch die Erlaubnis zum Führen eines Fahrzeuges beendet wird. Zum Entzug der Fahrerlaubnis kann es durch ein Strafgericht oder die Fahrerlaubnisbehörde kommen. 

Gründe für die Entziehung der Fahrerlaubnis können unterschiedlich sein:

  • Körperliche Mängel
  • Geistige Mängel
  • Charakterliche Mängel (z.B. bei Wiederholungstätern, Trunkenheit oder Drogeneinfluss)
  • 8 Punkte in Flensburg
  • als Nebenstrafe im Strafverfahren 

Die Fahrerlaubnis kann erst nach einer Sperrfrist bei beantragt werden. Diese kann bis zu 5 Jahren dauern. Um nach der Entziehung der Fahrerlaubnis wieder fahren zu dürfen, muss man aktiv die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde beantragen.

Muss ich jedes Bußgeld zahlen?


Sie haben eine Anhörung bekommen oder zweifeln an der Rechtmäßigkeit eines Bußgeldbescheids?  

Vorwürfe zu Verkehrsdelikten, die zu Bußgeldern führen, sind häufig aus verschiedenen Gründen anfechtbar bzw. nicht haltbar. Geschwindigkeitsüberschreitungen, zu geringer Abstand zum vorderen Fahrzeug, Handy am Steuer oder das Übersehen einer roten Ampel - wenn Zweifel an den Vorwürfen bestehen, sollten Sie einen Rechtsanwalt einschalten und das Bußgeld nicht direkt bezahlen.


Als Ihr Anwalt für Verkehrsrecht in Stuttgart prüfe ich Ihre Bußgeldangelegenheit und verteidige Sie erfahren, konsequent und kompetent. Je früher ich hierbei eingeschaltet werde, umso besser. Spätestens, wenn Punkte im Raum stehen, sollte Sie den Bußgeldbescheid nicht vorschnell akzeptieren.

MPU-Anordnung erhalten: Was jetzt?


Die Medizinisch-Psychologische Untersuchung, kurz MPU (oder fälschlicherweise “Idiotentest”) genannt, ist eine (nicht die einzige!) mögliche Art der Überprüfung Ihrer Fahreignung. Die MPU wird im Verkehrsrecht z.B. bei Zweifeln rund um das Thema Alkohol eingesetzt. Dies insbesondere nicht nur, wenn die Promillegrenze von 1,6 Promille überschritten worden ist.

Auch bei Fragen hinsichtlich der Eignung bei Drogenkonsum oder anderer, geistiger oder körperlicher Leiden, kann je nach Sachlage eine MPU angeordnet werden. Auch wiederholte Verkehrsdelikte (ab 7 Punkten in Flensburg) und Straftaten können zur Anordnung einer MPU führen.

Das Prozedere der MPU wird von Betroffenen oft als unangenehm empfunden. Besonders die psychologischen Fragestellungen sind anspruchsvoll und die Durchfallquote allgemein hoch. Viele Verkehrsteilnehmer fragen sich daher, wie sie das Verfahren von vornherein vermeiden können.

Tatsächlich kann eine MPU unter gewissen Umständen umgangen werden. Als Experte auf diesem Gebiet kenne ich Ihre Möglichkeiten und erklären Ihnen gerne Ihre Optionen. Möglicherweise kann eine der milderen Überprüfungsmöglichkeiten bei Ihnen angeordnet werden:

  • Ärztliche Gutachten
  • Fahrproben

Kann die MPU in Ihrem Fall nicht umgangen werden, helfe ich Ihnen, sich bestmöglich auf den anspruchsvollen Prozess vorzubereiten und die MPU effizient zu bestehen.

Präzise Antworten auf wichtige Fragen:


Wie unterscheiden sich Fahrverbot und Fahrerlaubnisentzug?

Umgangssprachlich werden Fahrverbot und Entziehung der Fahrerlaubnis oft gleichlautend verwendet und verwechselt. Dabei sind die Unterschiede ebenso wie die praktischen Folgen erheblich. Das “einfache” Fahrverbot bedeutet, eine zeitlich begrenzte Untersagung der Nutzung der Fahrerlaubnis. Nach Ablauf des Fahrverbots darf man wieder fahren, nachdem der Führerschein von der Behörde ausgehändigt wurde. Im Gegensatz dazu ist die Entziehung der Fahrerlaubnis weit gravierender.
Wird die Fahrerlaubnis entzogen, ist diese nicht mehr vorhanden. Um wieder fahren zu dürfen, muss sie nach Antrag von der Fahrerlaubnisbehörde (nicht die Bußgeldbehörde!) wieder erteilt werden. Dazu muss ein Antrag gestellt werden, den die Fahrerlaubnisbehörde gemäß den Bestimmungen des Straßenverkehrsgesetzes und der Fahrerlaubnisverordnung bearbeitet.

Wann wird die MPU angeordnet?

Die MPU ist eine Maßnahme, die von Fahrerlaubnisbehörden ergriffen werden kann/muss, wenn die rechtlichen Voraussetzungen gegeben sind.

Wenn konkrete Tatsachen vorliegen, z.B. ein Verdacht für die Gefahr durch Alkoholmissbrauch aufgrund des Alkoholkonsums gegeben ist, muss die Behörde prüfen, ob der Führerschein entzogen werden muss. Betroffen können übrigens auch ausländische Führerscheine sein.

Kanzlei Zmijanjac

Bußgeldbescheid, Strafbefehl oder Anklageerhebung erhalten?


Nehmen Sie gegen Sie erhobene Vorwürfe nicht einfach ungeprüft hin. . Werden Sie aktiv und lassen Sie Ihre Angelegenheit durch einen Fachanwalt für Verkehrsrecht prüfen, um unnötige Folgen zu vermeiden. Besonders, aber nicht nur, wenn Zweifel an der Rechtmäßigkeit bestehen, sollten Sie sich umgehend einen Rechtsanwalt beauftragen, der Sie frühzeitig kompetent verteidigen kann. Versierte Rechtsanwälte erkennen unrechtmäßige Vorwürfe und können dagegen vorgehen. Dabei sind ein schnelles Handeln und fachliche Expertise die notwendigen Voraussetzungen, um für Ihr Recht einzustehen.

In drei Schritten zu meinem Rechtsbeistand


1. Schritt

Kontaktaufnahme: Kontaktieren Sie mich via Email oder Telefon.

2. Schritt

Terminvereinbarung: Wir vereinbaren einen für Sie passenden Termin für ein Beratungsgespräch.

3. Schritt

Beratungsgespräch:  Ich analysiere Ihren konkreten Fall und bespreche mit Ihnen das weitere Vorgehen, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Ich löse Ihr Problem!

Sie haben eine Frage oder benötigen rechtliche Hilfe? Kontaktieren Sie mich als Anwalt für Verkehrsrecht in Stuttgart jetzt per Email oder Telefon. Ich bin mit meiner Anwaltskanzlei gerne Sie da und verteidige Ihr Recht.

"Ich melde mich in 48 Stunden
bei Ihnen zurück."

Milutin Zmijanjac
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Beratung vom Fachanwalt anfragen

Name(erforderlich)
Jedes Detail kann mir dabei helfen, die Sachlage korrekt einzuschätzen und Ihnen die bestmögliche Beratung zu geben.
Max. Dateigröße: 150 MB.
Einwilligung(erforderlich)