fbpx

Rechtsanwalt im Führerscheinrecht – Ihre Vertretung bei Führerscheinentzug

Ihr Anwalt für Führerschein-Angelegenheiten

Führerscheinentzug mit Rechtsanwalt Zmijanjac vermeiden

Sie stehen vor dem Entzug Ihrer Fahrerlaubnis? Sollte es zu einer rechtskräftigen Entscheidung kommen, erwarten Sie nicht nur die unmittelbaren Folgen des Führerscheinentzugs, sondern auch langfristige Auswirkungen auf Ihre Mobilität und möglicherweise Ihre berufliche Situation. Die Wiedererlangung der Fahrerlaubnis kann ein komplexer und kostspieliger Prozess sein, der oft eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) einschließt. Zusätzlich können sich Versicherungsprobleme und erhebliche Einschränkungen im Alltag ergeben.

In einer solchen Lage könnte Ihre persönliche und berufliche Existenz auf dem Spiel stehen.

Um die Chancen zu erhöhen, diese gravierenden Konsequenzen zu vermeiden oder abzumildern, ist die Beauftragung eines Fachanwalts für Verkehrsrecht unerlässlich. Rechtsanwalt Zmijanjac ist hierfür Ihre optimale Wahl: Mit seiner umfassenden Expertise im Fahrerlaubnisrecht und jahrelanger Erfahrung kann er möglicherweise den Entzug der Fahrerlaubnis verhindern oder die Folgen signifikant mildern. Setzen Sie auf einen der führenden Verkehrsrechtsexperten in Deutschland, um Ihre Rechte effektiv zu verteidigen.

  • Fachanwalt für Verkehrsrecht
  • Jahrelange Erfahrung und weites Netzwerk
  • Stern-Topanwalt für Privatmandanten im Verkehrsrecht 2021, 2022 und 2023
  • Focus-Topanwalt für Privatmandanten im Verkehrsrecht 2018, 2020, 2021, 2022 und 2023

Aktuelle Themen:

Her Zmijanjac ist ein sehr zuverlässiger Anwalt, schnell und sehr kompetent, er hat sich um alles gekümmert und man konnte ihn immer erreichen. Sehr empfehlenswert, bei der nächsten juristischen Sache werde ich ihn auf jeden Fall kontaktieren und weiterempfehlen. Vielen Dank für alles, Herr Zmijanjac!

Steffen H.

Man weiß ab dem 1. Moment, wo man Herrn Zmijanjac begegnet, dass man sich für den richtigen Anwalt entschieden hat. Ich bin top zufrieden mit den Leistungen und seiner zuvorkommenden Art. Man fühlt sich sicher und verstanden. Ich kann ihn jedem nur weiterempfehlen. Wer sich nicht sicher ist, muss sich einfach einen ersten Eindruck verschaffen, denn danach ist man auf jeden Fall sicher, dass er der Richtige ist. Ich danke ihm vielmals!

Mert D.

Anwalt Unfallflucht Kanzlei-Milutin-Zmijanjac

Ihre Vorteile mit Rechtsanwalt Zmijanjac

Experte in Sachen Führerschein

Rechtsanwalt Zmijanjac ist ein anerkannter Experte im Bereich des Verkehrsrechts. Er besitzt nicht nur die Qualifikation als Fachanwalt für Verkehrsrecht, sondern ist auch als Dozent in der Fortbildung für Rechtsanwälte tätig und hat sich als Fachautor einen Namen gemacht. Seine Expertise und sein Engagement in diesem Rechtsgebiet wurden durch die Auszeichnung als Stern-Topanwalt für Privatmandanten im Verkehrsrecht in den Jahren 2021 und 2022 gewürdigt. Als einer der führenden Verkehrsrechtsexperten in Deutschland bietet Rechtsanwalt Zmijanjac umfassende rechtliche Vertretung, insbesondere auch im Bereich Fahrerlaubnisrecht. Er steht seinen Mandanten als kompetenter und zuverlässiger Partner zur Seite.

Übersicht erlangen

Ist Ihre Fahrerlaubnis gefährdet, sind Sie sich wahrscheinlich unsicher über das richtige Vorgehen und die rechtlichen Konsequenzen, die Sie erwarten. Die Kanzlei Zmijanjac bietet in solchen Fällen umfassende Beratung und Klärung Ihrer Fragen im Bereich Fahrerlaubnisrecht. Wir helfen Ihnen dabei, einen klaren Überblick über Ihre Situation zu gewinnen. 

Strategie & Erfahrung

Egal, ob bei einem Fahrverbot oder dem Entzug der Fahrerlaubnis: Durch unsere jahrelange Erfahrung im Verkehrsrecht können wir Ihre individuelle Situation nicht nur genau einschätzen, sondern darüber hinaus vor allem eine exzellente und auf Sie zugeschnittene Strategie entwerfen, um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen.

Konsequenzen mindern

Im Strafrecht geht der Verlust des Führerscheins auch oft mit weiteren strafrechtlichen Konsequenzen einher. Doch auch die Auswirkungen auf Ihr Berufs- oder Privatleben können fatal sein. Je früher Sie uns beauftragen, desto besser stehen Ihre Chancen, diese Konsequenzen zu minimieren. So ist es Ihnen möglich, frühestmöglich Ihren Alltag wieder zu genießen.

Deshalb droht Ihnen der Entzug des Führerscheins

Der Verlust des Führerscheins kann verschiedene Gründe haben. Hierbei ist außerdem zwischen einem Fahrverbot und einem Fahrerlaubnisentzug zu unterscheiden. Doch ganz egal, welchem Vorwurf Sie sich ausgesetzt sehen: Die Konsequenzen können für Ihr Privat- und Berufsleben schwerwiegende Auswirkungen haben. 

Fahrverbot nach Verkehrsverstößen

Sie haben einen Verkehrsverstoß begangen, wie beispielsweise eine Geschwindigkeitsüberschreitung, und nun droht Ihnen ein Fahrverbot? Ein Fahrverbot ist eine zeitlich begrenzte Maßnahme, die als direkte Konsequenz für bestimmte Verkehrsdelikte verhängt wird. Es bedeutet, dass Sie für einen festgelegten Zeitraum – üblicherweise zwischen einem und drei Monaten – kein Fahrzeug im Straßenverkehr führen dürfen.

Die Folgen eines Fahrverbots sind zwar temporär, können aber dennoch erhebliche Auswirkungen auf Ihr Berufs- und Privatleben haben, insbesondere wenn Sie auf ein Fahrzeug angewiesen sind. Ein Rechtsanwalt kann hier prüfen, ob das Fahrverbot rechtmäßig ist und gegebenenfalls Einspruch einlegen, um es zu reduzieren oder abzuwenden.

Entzug der Fahrerlaubnis bei schwerwiegenden Verstößen

Im Gegensatz dazu steht der Entzug der Fahrerlaubnis, der bei schwerwiegenderen Verstößen oder bei Ansammlung von Punkten im Fahreignungsregister in Flensburg droht. Dies kann beispielsweise bei Trunkenheitsfahrten, Fahrten unter Drogeneinfluss oder bei wiederholten schweren Verkehrsverstößen der Fall sein.

Der Entzug der Fahrerlaubnis ist keine temporäre Maßnahme, sondern bedeutet, dass Ihre Berechtigung zum Führen eines Fahrzeugs komplett entzogen wird. Die Wiedererlangung der Fahrerlaubnis erfordert oft eine umfassende Überprüfung Ihrer Fahreignung, einschließlich der Teilnahme an einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU). Die Konsequenzen sind weitreichend und können neben den unmittelbaren Auswirkungen auf Ihre Mobilität auch langfristige berufliche und persönliche Einschränkungen nach sich ziehen.

Entzug der Fahrerlaubnis bei körperlichen und geistigen Mängeln

Auch körperliche oder geistige Mängel können zum Fahrerlaubnisentzug führen. Beispiele hierfür sind schwerwiegende Sehstörungen, neurologische Erkrankungen, fortgeschrittene Demenz oder andere Beeinträchtigungen, die das sichere Führen eines Fahrzeugs gefährden.

Im Gegensatz zum Entzug der Fahrerlaubnis aufgrund von Verkehrsverstößen, der oft auf ein Fehlverhalten zurückzuführen ist, basiert der Entzug in diesem Fall auf der Sorge um die Verkehrssicherheit und den Schutz des Fahrers sowie anderer Verkehrsteilnehmer. Die Entscheidung zum Entzug wird in der Regel nach einer medizinischen Untersuchung und einer Bewertung der Fahreignung durch Fachärzte getroffen.

Die Wiedererlangung der Fahrerlaubnis in solchen Fällen erfordert meist den Nachweis, dass die gesundheitlichen Bedenken nicht mehr bestehen oder durch geeignete Maßnahmen, wie spezielle Anpassungen am Fahrzeug oder regelmäßige medizinische Kontrollen, kompensiert werden können. Die Konsequenzen des Führerscheinverlusts sind auch hier tiefgreifend, da sie nicht nur die Mobilität, sondern auch die Unabhängigkeit und Lebensqualität der Betroffenen erheblich beeinträchtigen können.

Unterschiede im Führerscheinrecht

Was Sie beim Verlust Ihres Führerscheins beachten sollten

Fahrverbot

Das Fahrverbot kann auf zwei Wegen erteilt werden – als Folge eines Verstoßes im Straßenverkehr oder als Maßregel bei Straftaten, dazu zählen:

Ein Fahrverbot im Strafrecht ist eine Sanktion, die im Rahmen eines Straf- oder Bußgeldverfahrens verhängt wird. Es basiert auf dem Strafgesetzbuch (StGB) oder dem Straßenverkehrsgesetz (StVG).

Die Dauer des Fahrverbots ist begrenzt, in der Regel zwischen einem und drei Monaten und läuft automatisch ab.

VS

Fahrerlaubnisentzug

Diese erfolgt, wenn grundsätzliche Zweifel an der Eignung des Fahrers bestehen, wegen Krankheit oder wiederholten Verkehrsverstößen, dazu gehören:

  • Körperliche Mängel
  • Geistige Mängel
  • Charakterliche Mängel (Wiederholungstäter, Drogen)
  • 8 Punkte in Flensburg
  •  Nebenstrafe im Strafverfahren 

Der Entzug der Fahrerlaubnis erfolgt durch die Fahrerlaubnisbehörde und basiert auf verwaltungsrechtlichen Vorschriften, insbesondere der Fahrerlaubnisverordnung (FeV).

Die Fahrerlaubnis muss aktiv erneut beantragt werden. Dazu muss eine Sperrfrist gewahrt werden. Diese kann bis zu 5 Jahren andauern. 

Frühzeitig handeln

Volle Kraft voraus

Ich bringe meine umfangreiche Erfahrung und mein fundiertes Wissen im Verkehrsrecht vollständig in Ihren Fall ein. Indem ich Ihre individuellen Gegebenheiten und Bedürfnisse berücksichtige, strebe ich ein Ergebnis an, das Ihre Erwartungen erfüllt – möglicherweise erreichen wir sogar eine Verfahrenseinstellung. Dabei sorge ich dafür, dass der gesamte Prozess für Sie so stressfrei wie möglich verläuft.

Was Ihnen bei einem Verfahren ohne Anwalt droht

Wenn Ihnen der Verlust des Führerscheins droht, stehen die Chancen ohne einen versierten Anwalt deutlich besser, unnötige Sanktionen und Folgen zu verhindern oder Sanktionen zu mildern.

Kontrollverlust und Unsicherheit

Bei drohendem Führerscheinentzug, etwa wegen schwerer Verkehrsverstöße oder Punkteakkumulation, fühlen sich viele Betroffene überfordert. Ohne fundiertes Rechtswissen kann die Situation schnell außer Kontrolle geraten. Unüberlegte Aussagen oder Entscheidungen können die Lage verschlimmern und irreversible Folgen haben.

Hohe Strafen & langwierige Verfahren

Der Entzug der Fahrerlaubnis kann ist in der Regel mit umfangreichen Folgen verbunden, einschließlich der Notwendigkeit, eine MPU vor Neuerteilung zu bestehen. Die Kosten und der Zeitaufwand für diese können erheblich sein. 

Keine Strategie

Ohne einen Fachmann in Führerscheinsachen fehlt Ihnen notwendiges Fachwissen und eingehende Erfahrung. Ein Rechtsanwalt kann für Sie vor und nach dem Entzug der Fahrerlaubnis effektive Strategien entwickeln, um die Strafe zu mindern oder den Prozess der Wiedererlangung der Fahrerlaubnis zu beschleunigen.

Ständige Sorge um Mobilität & Beruf

Der Verlust des Führerscheins hat nicht nur unmittelbare Auswirkungen auf Ihre Mobilität, sondern kann auch langfristige berufliche und private Konsequenzen nach sich ziehen. Die Angst, den Führerschein zu verlieren, belastet nicht nur psychisch, sondern bedroht auch die berufliche Existenz, besonders wenn Sie auf Ihr Fahrzeug angewiesen sind.

Freie Fahrt für Sie

Jetzt frühzeitig handeln!

Wenn Ihnen der Entzug der Fahrerlaubnis droht, stehen Sie vor ernsthaften Konsequenzen, die Ihr Privat- und Berufsleben tiefgreifend beeinflussen können. Die Beauftragung eines spezialisierten Rechtsanwalts für Verkehrsrecht ermöglicht es Ihnen, aktiv auf diese bedrohliche Situation zu reagieren. Vermeiden Sie die Risiken, die mit dem Führerscheinentzug einhergehen, wenn Sie ohne qualifizierten Rechtsbeistand agieren. Wenden Sie sich deshalb an die Kanzlei Zmijanjac, um Ihre Chancen zu maximieren, den Führerscheinentzug abzuwenden oder zumindest dessen Dauer und Auswirkungen so gering wie möglich zu halten.

Zusammenfassung

Um sich und Ihr Umfeld zu schützen, sollten Sie bei Entziehung des Führerscheins frühzeitig eine Rechtsberatung in Anspruch nehmen

  • Fachanwalt für Verkehrsrecht beauftragen
  • Übersicht erlangen
  • Strategisch vorgehen & Strafe verringern

Fallbeispiel

Martin A. ist Cannabis-Patient. Bei einer Verkehrskontrolle wird er deshalb positiv auf Cannabis getestet. Er erhält ein Bußgeld und muss sich einem Strafverfahren stellen, das glücklicherweise mit der Zahlung des Bußgeldes und einem zeitlich begrenzten Fahrverbot endet. Er dachte, damit sei die Angelegenheit erledigt. Nach Ablauf des Fahrverbots freute sich Martin A. darauf, wieder fahren zu dürfen. Doch die Erleichterung währt nicht lange. Die Verwaltungsbehörde fordert nachgehend eine Überprüfung seiner Fahrerlaubnis. Ihm wird klar, dass dies eine Abstinenzuntersuchung (AU) und möglicherweise eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) bedeuten könnte – ein Prozess, der nicht nur zeitaufwendig, sondern auch kostspielig sein kann.

Die Folge: Monatelang muss er auf seinen Führerschein verzichten. Dies ist nicht nur für sein Privatleben äußerst unangenehm und umständlich, sondern hat auch auf seinen Beruf fatale Auswirkungen: denn ohne Fahrerlaubnis kann er seine Arbeitsstelle kaum erreichen.

Die Lösung

Rechtsanwalt Zmijanjac kann Sie vor solchen Fehlern bewahren.

Durch die professionelle Unterstützung eines Fachanwalts kann die Situation nicht nur besser verstanden werden, sondern man kann sich effektiv auf die bevorstehenden Herausforderungen vorbereiten. Selbst ein scheinbar abgeschlossenes Verfahren, wie ein Fahrverbot, kann weitreichende Folgen haben. Die rechtzeitige fachkundige Beratung ist hier entscheidend, um die Fahrerlaubnis und damit einen Teil der Unabhängigkeit zu bewahren.

1.
Ihre Anfrage

Kontaktieren Sie mich ganz bequem via E-Mail oder Telefon, um einen baldigen Termin zu erhalten.

2.
Beratungsgespräch

Ich analysiere Ihren konkreten Fall und bespreche mit Ihnen in einem Beratungsgespräch das weitere Vorgehen, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

3.
Gemeinsam gewinnen

Durch meine Expertise entwickle ich individuelle Strategien, um das bestmögliche Ergebnis für Sie zu erzielen – damit Sie sich keine Sorgen mehr um Ihre Zukunft machen müssen. 

Warum Sie auf Rechtsanwalt Zmijanjac vertrauen sollten

1.

Detaillierte Akteneinsicht: Wir fordern Einsicht in die Ermittlungsakte, um alle Details des Falles zu verstehen. Dies beinhaltet die Analyse von Polizeiberichten, Zeugenaussagen und ggf. vorhandenen Beweismitteln wie Fotos oder Videos.

2.

Anfechtung von Messergebnissen: Bei Führerscheinentzug aufgrund von Geschwindigkeitsüberschreitungen oder Alkohol-/Drogentests überprüft Anwalt Zmijanjac die Korrektheit der Messverfahren und

-geräte und legt ggf. Einspruch gegen fehlerhafte Messungen ein.

3.

Verhandlung mit der Fahrerlaubnisbehörde: Wir nehmen für Sie Kontakt mit der zuständigen Behörde auf, um über mögliche Alternativen zum Entzug zu verhandeln, wie z.B. eine Verlängerung der Einspruchsfrist oder die Teilnahme an einem Aufbauseminar.

4.

Erstellung eines individuellen Verteidigungsplans: Basierend auf der Analyse Ihres individuellen Falls entwickelt Rechtsanwalt Zmijanjac eine maßgeschneiderte Verteidigungsstrategie für Sie, die auf die spezifischen Umstände Ihres Verfahrens zugeschnitten ist.

5.

Vertretung in Anhörungen und Gerichtsverfahren: Wir vertreten Sie als unseren Mandanten in allen behördlichen Anhörungen und, falls nötig, natürlich auch vor Gericht. Wir stellen sicher, dass alle Argumente und Beweise zugunsten des Mandanten vorgebracht werden.

6.

Unterstützung bei der Neuerteilung der Fahrerlaubnis: Nach einem erfolgreichen MPU-Ergebnis unterstützt Anwalt Zmijanjac Sie als seinen Mandanten bei der Neuerteilung der Fahrerlaubnis. Dazu gehört sowohl die Beratung zu den erforderlichen Schritten als auch das Einreichen der notwendigen Unterlagen.

Rechtsanwalt im Führerscheinrecht – Ihre Vertretung bei Führerscheinentzug

Milutin Zmijanjac

Fachanwalt für VerkehrsrechtExperte in Anliegen für Fahrerflucht

  • +49 7181 – 5042
  • info@rechtsanwalt-zmijanjac.de

Beratung vom Fachanwalt anfragen und versiert verteidigen lassen

Kontaktieren Sie mich für ein klärendes Erstgespräch und eine exzellente Rechtsberatung.Ich melde mich innerhalb von 48 Stunden zurück. 

Ihr Name
Bitte beschreiben Sie Ihr Anliegen (Alle Details zu Ihrem Fall können uns helfen, die Lage korrekt einszuschätzen).
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Ihre Anfrage wird SSL-verschlüsselt an uns übertragen.

Mit dem Versand Ihrer Nachricht erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre persönlichen Angaben zum Beantworten speichern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.